Texte über mich

Mein Zuhause

Die Verwurzelung ist wohl das wichtigste und am meisten verkannte Bedürfnis der menschlichen Seele.

Simone Weil

Wie gerne wäre ich durch einen wärmenden Sonnenstrahl durchdrungen wenn ich daran denke, was den Menschen für gewöhnlich ein Zuhause, ihr Zuhause, bedeutet. Aber in meinem Fall gerate ich dabei in Schwierigkeiten, denn die Wahrheit ist: Ich habe es verlernt, zu Hause zu sein. 

Die Umzüge zähle ich nicht mehr, selbst die Wohnort-Meldebestätigungen im Ordner mit wichtigen Dokumenten sind nicht lückenlos alle da. Eines aber weiss ich: Umzug ist nicht gleich Umzug. Ziehen wir um, nehmen wir unser Hab und Gut mit und richten uns an einer neuen Adresse ein. Aber kommt jeweils auch die Seele mit? 

Gehen wir freiwillig oder werden wir umgezogen? Bedeutet ein Umzug Aufbruch oder Abstieg? Endlich Zusammenkommen oder endlich Trennung? Und wenn die Kinder ausziehen – wie soll das noch mein Zuhause bleiben, wenn meine Seele zum Teil in Ihnen – von jetzt an – an einem anderen Ort wohnt?

Ich war noch niemals in meinem Heimatort

In meinem Reisepass ist, wie bei allen Schweizern, ein Heimatort eingetragen. Ein Dorf im sanktgallischen Toggenburg, in dem ich noch niemals war. Seit der Einbürgerung vor über zwanzig Jahren hatte ich dies zwar mehrmals vor, aber die Gewissheit, dass ich dort nichts von mir vorfinden würde, hielt all die Jahre meine Neugier in Grenzen. 

Die Suche nach der Ruhe der Heimat, meinem zu Hause, führt mich in den Eingang zur Wohnung meiner Grosseltern. Topoľčany, ich bin sechs oder sieben. Gerade reingekommen und sie freuen sich, ich freue mich und die Welt ist in Ordnung.

Schön, ein zu Hause habe ich also auf jeden Fall: In mir selbst – verbunden mit Menschen, die ich verstehe und in deren Beisein ich mich nicht ständig erklären muss. 

 


Eintauchen in die eigene Erfahrung

Methode: Themenbezogenes Schreiben –
45 Minuten für ein Thema Ihrer Wahl.
Ein Begriff oder eine Behauptung ist da. Welche Erinnerungen drängen sich in Ihr Bewusstsein? Welche Gedanken sind dahinter? Welche Empfindungen melden sich?

  • Mein erster Schultag
  • Mein Zuhause
  • Der erste Kuss
  • Darin bin ich verwurzelt
  • Worüber möchten Sie gerne schreiben?

Hier schreibt Miriam Löffel

Dem Einzelnen zugewandt, der Zivilisation eher fern. Ich bin eine Frau mit Eigenschaften und mag es, wenn Menschen ein Lächeln erwidern - ich tue es auch. Die Wahrnehmung für das "Unwichtige" führte mich zum Studium der Geisteswissenschaften; meine Hingabe galt ausserdem lange Zeit auch meinen Söhnen. Die Zerrissenheit zwischen den eigenen Leidenschaften ist das Hauptmotiv meines Lebensfadens. Meine Lebensthemen sind Familie, Rückzug, Worte hinter der Fassade und Suche nach Verbindung. Das Luxusgut schlechthin ist Stille. Heute orientiere ich mich immer mehr an eigener Erfahrung und bin überzeugt, dass Kleider machen Leute nicht. Privat und beruflich suche ich nach echten Begegnungen mit echten Menschen. Ich denke, dass Zuwendung und Zuhören die Welt des Einzelnen besser machen, indem man seine Wertvorstellungen akzeptiert. Ich bin ein psychologisch gebildeter Laie und Biografiearbeit erfüllt mich mit Sinnhaftigkeit. Bin kein Gutmensch, versuche jedoch gut zu sein.

Gedanken zum Beitrag “Mein Zuhause”

  1. Claudia Doron sagt:

    Lebensfaden – was für ein passender Name und die wunderschönen Figuren könnten nicht besser zum Thema „Biographie“ passen – inspirierend. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es den richtigen Zeitpunkt braucht, sich mit der eigenen Geschichte auseinanderzusetzen. Ich finde Miriam Marens vielfältiges Angebot sehr hilfreich; es ermöglicht Menschen, sich ganz langsam und auf verschiedene Art und Weise an die eigene Vergangenheit heranzutasten. Sich mit der eigenen Biographie auseinanderzusetzen ist eine Chance – sich selbst besser zu verstehen – sich anzunehmen – vergeben – loslassen – weitermachen. Sich mit professioneller Begleitung auf die Reise zu machen hilft dabei sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.